Project

social media

Der Lebende Marktplatz

Die GrensWerteWeltAusstellung ist vorbei - das war das Abschlussprogramm nach vier Jahren GrensWerte:


Mit der Kunstkirmes begann GrensWerte 2010 in Dinxperlo. Zu Gast waren dort auch Tjerk Ridder und Peter Bijl, die mit ihrem Wohnwagen ohne Auto per Anhalter durch Europa reisten. Ihr Projekt Anhängerkupplung gesucht - The Caravan Hitchhiking Project steht symbolisch für das Ziel unseres Lebenden Marktplatzes: “Man braucht andere, um voranzukommen”.


Wir laden professionelle Künstler, neugierige Unternehmer, Galerien, Museen und Kultur- und Kulturerbe-Organisationen aus den Niederlanden und Deutschland zu einem Treffen in ungezwungener Atmosphäre ein, um Beratung und Feedback in Eins zu Eins-Gesprächen zu erhalten - und um neue Ideen für eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu entwickeln. GrensWerte hat in den vergangenen vier Jahre viele Kontakte ermöglicht deren Ergebnisse auf der Website www.grenswerte.eu und in der GrensWerteWeltAusstellung im Kloster Bentlage zu sehen sind.


ANGEBOT:
GrensWerte ist zu Ende - und fungiert noch ein einziges Mal als Lötöl, um untereinander Gedanken über grenzüberschreitende Kooperationen auszutauschen.


Für professionelle Künstler sind Eins zu Eins-Gespräche möglich mit:
- Drs. Stan Petrusa, Direktor und Kurator des Stedelijk Museum Kampen
- Ellen Timmermann, Kuratorin Galerie und Künstlerhaus haus34A, Bad Bentheim
- Gerd Andersen, Leiterin und Kuratorin des DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst
- Stans van der Veen, Direktor Natura Docet Wonderrijck Twente Denekamp
für den Gedankenaustausch über die Verbindung von Kunst und der Vielseitigkeit von Landschaft, Pflanzen, Tieren und Naturphänomenen. Künstler: Bringt Euer Portfolio mit!


NACHFRAGE:
Wir bitten alle um ihre aktive Teilnahme - feedbackgebend, inspirierend und netzwerkbildend - alles gemütlich bei einer Tasse Kaffee und anderem.


Gib anderen die Chance für einen Preis, ein Stipendium, eine Kooperation, Subvention oder Ausstellung. Hast du eine Ausschreibung in Deutschland und den Niederlanden gesehen, die andere interessieren könnte? Kennst du einen guten Ausstellungsort? Dann bring diese Information mit.


Es besteht die Möglichkeit Info-Material zu präsentieren.


PROGRAMM:
11.00 Uhr - Optional: Besuch der GrensWerteWeltAusstellung
14.00 Uhr - Bestandaufnahme, Anforderungen und Wunsche der Teilnehmer, letzte Anmeldung für Eins zu Eins-Gespräche
14.30 Uhr - Präsentation: das GrensWerte-Projekt KunstWerkt zeigt Beispiele wie Künstler mit einer konkreten Anfrage von Unternehmen in der Euregio künstlerisch umgehen.
15.15 Uhr - Lebender Marktplatz & Eins zu Eins Gespräche
18.00 Uhr - Buffet (€14,50) von High Tea Café Kloster Bentlage
20.00 Uhr - In Virtual Borders projizieren Claudia Brieske und Leslie Huppert Videos von Künstlern über ihre Utopien, Visionen, und Strategien auf das Gemäuer von Kloster Bentlage, um Grenzen zu überwinden.


EINTRITT FREI


ANMELDUNG ERWÜNSCHT: .(JavaScript must be enabled to view this email address). Bitte gebt an wenn ihr zur Präsentation einen Tisch benötigt, ein Eins zu Eins-Gespräch wünscht und/oder das Buffet in Anspruch nehmen möchtet. Hier eine aktuelle Übersicht der Teilnehmer.


Der lebende Marktplatz
Samstag, 12. April 2014 ab 14.00 Uhr
Kloster Bentlage, Bentlager Weg 130, Rheine


Das komplette Programm: GrensWerteWeltAusstellung.pdf

Actuele projecten

= Projekte = Kunststaffel Projekte
Archiv