Project

social media

Die Frucht vom DoppelJetzt

Ein besonderer Kater, zwei miteinander verwachsene Schwestern und eine Königssuppe: Autoren aus Zwolle sowie deutsche und niederländische Erzähler graben in der Wirklichkeit hinter der Wirklichkeit. Das von Kitty Peetoom, Brigitte Möllers und Jan Willem van Rijn inszenierte Projekt Die Frucht vom DoppelJetzt beschreibt in ungebremster Freude die von der Realität gefütterte Fantasie. Bei der GrensWerteWeltAusstellung erneuern sie ihre Geschichten.


Die Frucht vom DoppelJetzt sind fantasievolle, und doch ganz alltägliche Erzählungen. Immer im Fokus: das menschliche Handeln, die menschlichen Sitten, die alltäglichen Situation auf der Straße, in der EUREGIO. Die Assoziationen der niederländischen Autorin Kitty Peetoom stellen neben der Realität eine neue Wirklichkeit in der Form einer Erzählung her.


Sechs Monate lang hat sie Anekdoten gesammelt: “Es sind Geschichten, die man in der Wirklichkeit findet, die aber so absurd klingen, als ob sie fast nicht real sein können”. Die Kooperation mit den Geschichtenerzählern gibt dem Projekt zudem einen ganz besonderen Fokus. “Es entsteht eine kunstvolle Kreuzbestäubung, weil es wahnsinnig spannend ist, zu sehen, wie sich die Geschichten in den Händern der Erzähler verformen und verbiegen – so lange, bis es mehr ist als die Summe seiner Teile.”


Sonntag, 23. März // ab 13 Uhr
Kloster Bentlage

Actuele projecten

= Projekte = Kunststaffel Projekte
Archiv