Project

social media

Die Früchte von GrensWerte

Die GrensWerteWeltAusstellung ist vorbei - das war das Abschlussprogramm nach vier Jahren GrensWerte:


15.00 Uhr
Feldforschung Abendbrot - Satte Kampagne: Praxisnahe Untersuchung von Essgewohnheiten in der Grenzregion – mit Selbstversuch. Eine der zentralen Erkenntnisse: „Krosse Krusten gingen gar nicht.“ Dieser Tatsache wirken die Abendbrotforscher nun entgegen und rufen mit einer Satten Kampagne zur Infiltration der Niederlande mit dunklem Brot auf. Mit einer temporären Backstube und Agitationsmaterial soll die Kunde von gutem, dunklem Brot über die Grenzen getragen werden.


15.20 Uhr
Die Frucht vom Doppeljetzt: Theatervorstellung von Peetoom producties mit Jan Willem van Rijn und Brigitte Möllers. Mit fantastischen Erzählungen, inspiriert vom alltäglichen Leben, verführt uns die Frucht vom DoppelJetzt in drei Geschichten über einen besonderen Kater, zwei miteinander verwachsene Schwestern und eine Königssuppe. Und jedes Mal können die Geschichtenerzähler diese verformen und verbiegen, so dass immer wieder neue Früchte in einer neuen Wirklichkeit, im DoppelJetzt, entstehen.


16.00 Uhr
Über den Tellerrand - Kulinarische Performance: Judith Hofmann und Anke Sentker untersuchen, wie wichtig es ist, gemeinsam zu essen, Beziehungen zu pflegen und Traditionen zu fördern. Sprichwörter über Beziehungen und Essen wurden auf Geschirr gedruckt und zehn dieser Teller gingen auf eine Reise. Sie dienten als Inspiration für Gespräche während der Mahlzeiten in 100 Haushalten der Euregio. Die Früchte dieser Reise präsentieren sich nun kulinarisch an einer langen Tafel für alle mit Blick über den Tellerrand.


17.00 Uhr
Feldforschung Abendbrot - Ergebnisse


Die Früchte von GrensWerte
Sonntag, 23. März 2014 ab 15.00 Uhr
Kloster Bentlage, Bentlager Weg 130, Rheine


Das komplette Programm: GrensWerteWeltAusstellung.pdf

Actuele projecten

= Projekte = Kunststaffel Projekte
Archiv