Project

social media

Angrenzen

Lässt sich das Wort EUREGIO direkt in eine Landkarte übersetzen? Wenn ja, wie baut man dann konkret die niederländische Region Twente in Europa ein? Eine Woche lang arbeiteten deutsche und niederländische Grenzanwohner und -pendler im Museum TwentseWelle in Enschede in einer Art künstlerischem Staffellauf an einer subjektiven Landkarte. Die Initiatoren des Projekts freuten sich über regen Zulauf.


Eine Kamera filmte zwei Wochen lang aus der Vogelperspektive die Hände der Teilnehmer, die nachfolgend ein und dasselbe Motiv bearbeiteten, indem sie an das Vorgängermodell anknüpften. Dabei bleiben sie anonym. Die Einzelbildaufnahmen werden zu einem Video zusammengefügt, das den Prozess der Umformung wiedergibt. Über die Verwandlungen des Vorgängerreliefs entwickelt sich eine flexible und subjektive Karte der Grenzregion – eingebettet in den europäischen Kontext. Über eine Stop-Motion Animation wird diese am Ende sichtbar gemacht. Deutsche und Niederländer treten so in einen künstlerischen Dialog, indem sie eine animierte Mind Map gestalten, die eine kollektive Suchbewegung spielerisch sichtbar macht.


Das Künstlerduo Schild & Hufschmid aus Berlin nennt diesen Prozess künstlerische Transformation. Die im Zeitraffer beschleunigten Bilder zeigen im Ergebnis die unentwegt ablaufende Umwandlung einer Region und der sie umgebenden Länder. Diese werden vergrößert und verkleinert, wechseln die Farbe, den Umriss, verschwinden gänzlich oder tauchen auf, dehnen sich überraschend oder ziehen sich zusammen, blasen sich auf oder schrumpfen ein.

Actuele projecten

= Projekte = Kunststaffel Projekte
Archiv