Project

social media

Altersgrenze

Haben Träume und Sehnsüchte ein Haltbarkeitsdatum? Sind Ängste mindestens haltbar bis oder verfallen sie ab einer bestimmten Altersgrenze? Und wie lange sind die geheimsten Träume haltbar? Die temporäre Outdoor-Installation Altersgrenze visualisiert diese existentiellen Gefühle und ihre Haltbarkeit im Verlauf eines Lebens anhand von beschrifteten Schildern, die in den Niederlanden und Deutschland am Wegesrand auf die Grenze zulaufen.


Ausgehend von dem Impuls „Worauf wartet dein Alter und wovon träumen deine Träume?“ führte die Künstlerin Silvia Wienefoet in den Niederlanden und Deutschland Gespräche mit älteren Menschen. Ausschnitte aus den Dialogen tauchen auf goldweißen Schildern auf und erinnern an Richtungstafeln, die an gefährlichen Stellen, wie scharfen Kurven, angebracht werden. Die Inhalte spitzen sich zu, je näher die Grenze in Sicht ist. Sie werden drängender, die Zeit gerinnt.


Über den Zeitraum von zehn Tagen werden den Schildern täglich manuell neue Aussagen hinzugefügt. Die Landesgrenze übernimmt so eine metaphorische Funktion und konfrontiert die Passanten mit persönlichen Lebenssituationen und eigenen Sehnsüchten. Spaziergänger gehen vorbei, lesen, bleiben vielleicht beim nächsten Mal stehen – und so beginnt eine temporäre Beziehung.


Ort der Altersgrenzen
08. bis 18. März 2014 am Grenzübergang Hessinghook, Südlohn (D) und Illebergdiek, Winterswijk (NL) // 51°57’50.60"N   6°49’18.62"E
Station I3 des Kommiesenpatts zwischen Winterswijk und Südlohn an dem Grenzstein Vitiverter Bach – Wellingbach-Steingruben
Eröffnung: 08. März um 15 Uhr

Actuele projecten

= Projekte = Kunststaffel Projekte
Archiv